Projekte Nistkastenbau und Baumpflanzaktion

Naturschutz und weitere Themen

Die NaturFreunde Pinneberg realisieren  - neben den naturbezogenen Exkursionen - diverse Naturschutzprojekte. Dieses sind unter anderem:

Diverse Einzelprojekte im Nistkastenbau und der Pflege:

Jedes Jahr werden Vogelkästen für verschiedene Vogelarten selbst gebaut und aufgehängt. Orte:

  • Entlang der Pinnau am Wanderweg mit inzwischen insgesamt 25 Kästen.
  • Im Gelände des ökologischen Stadtfriedhofes Pinneberg
      (Nähe Eggerstedt). Gerade hier haben wir die Pflege des Altbestandes der Vogelkästen
      (u. a. auch für die Hohltaube und den Gartenrotschwanz) übernommen.
       Insgesamt sind es bisher ca. 150 Kästen.
  • Auch für Fledermäuse sind ca. 20 Kästen auf dem o. a. Friedhof
      sowie am Krupunder See aufgehängt worden.
  • Als weitere Aktion in diesem Umfeld hat die Ortsgruppe zum
      Jahreswechsel 2011/12 einen weithin sichtbaren Eisvogel-Doppelbrutkasten im Selbstbau
      (ca. 60-70  Arbeitsstunden) an der Pinnau auf Höhe des Unterstandes am
      „See an den Funktürmen“ auf Rellinger Gebiet aufgestellt.
      Zwei weitere Doppelbrutkästen für Eisvögel wurden im Frühjahr 2016 an der Pinnau,
      im Bereich Wulfsmühle aufgestellt.

Vor geraumer Zeit wurde von uns ein erster Doppelbrutkasten an
der Rellau in Rellingen an einem der Öffentlichkeit nicht zugänglichen Gelände aufgestellt.

Von der Fa.  (Schilderbau) wurden hochwertige Schilder
mit entsprechenden Hinweisen zur Aktion für uns gespendet.

  • Mit Schülern aus Halstenbek wurden in 2014 unter unserer
      Anleitung Vogelkästen gebaut, die dann am Krupunder See
      gemeinsam mit den Erbauern und dem örtlichen Fischerverein
      aufgehängt wurden.

Die biologische Vielfalt fördern!

Unsere jährlichen Baumpflanzaktionen im Bereich der Pinnau sind inzwischen vielen Pinnebergern bekannt!

Wir pflanzen ausschließlich alte Apfelbaumsorten direkt an der Pinnau am Wanderweg.

Um unsere Aktion dem Bürger nahe zu bringen (es geht uns darum,
das Umweltbewusstsein der Bürger durch diese Aktionen mehr zu sensibilisieren sowie auch um Spenden).

Dafür wurden für die gesamte Baumreihe drei Informationsschilder aufgestellt.

Projekte Himmelmoor und Bündnis für Natur in Dorf und Stadt

Unsere Ortsgruppe ist im Rahmen ihrer jahrlangen Mitgliedschaft sehr aktiv im Förderverein als Mitglied im erweiterten Vorstand auch mit Projektarbeit involviert,

so z. B.

  • Übernahme und Leitung der Arbeitsgruppe „Wanderwege / Naherholung“  (Sanfter Tourismus) im Rahmen der Erstellung des Managementplanes
    „Natura 2000, Gebiet Himmelmoor“
    als Stellungnahme vom Verein an das Landesministerium Schleswig-Holstein.
     

Anfang 2018 kreierte unsere OG das Projekt.
Bündnis für Natur in Dorf und Stadt

Die Aktivitäten finden Sie über diesen Link.